HSEEttlingen





HARMONIKA-SPIELRING ETTLINGEN e.V.

2014 Weihnachtsfeier

Kasino Ettlingen

Am 4. Advent den 21.12.2014 fand die Weihnachtsfeier des HSE im Kasino der Rheinlandkaserne statt. Das 1. Orchester eröffnete mit dem Musikstück „Amigos para sempre“ unter der Leitung von Bernd Steinbrenner den Adventsnachmittag und Bernhard Link (Vorsitzender) begrüßte alle Anwesenden aufs Herzlichste. Einen besonderen Willkommensgruß ging an den Ehrenvorsitzenden Fritz Wandres mit seiner Frau Irmgard, den Ehrendirigenten Peter Wucknitz mit seiner Frau Brigitte an die Ehrenmitglieder: Andrea Duschek, Monika Link jeweils mit ihren Männern und an Hubert Geyer, Klaus Röper, Franz Melischko, Berno Reiser und Bernhard Kast jeweils mit ihren Frauen sowie an Margret Steinbrenner, die Frau des Dirigenten und an Manfred Kappler (Vorsitzender des Deutschen Harmonika Verbandes - Bezirk Mittelbaden) mit seiner Frau Angelika.

Nach den Stücken „Udo Jürgens on Tour 5“ und „Samba Pa Ti“ nahm Manfred Kappler die DHV - Ehrungen vor. Er konnte Annette Pfeifer mit dem Jugendleiter - Pin in Gold für 10-jährige Jugendleitertätigkeit, Peter Dünner für 20-jähriges musikalisches Engagement mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber, Brigitte Hettel für 40-jähriges musikalisches Engagement mit einer Urkunde und der Verdienstnadel in Silber und Franz Melischko für 50-jähriges musikalisches Engagement mit einer Urkunde und der Verdienstnadel in Gold ehren.

Nach weitern zwei Musikstücken „A sentimentale reflection“ und „Something stupit“ konnte Bernhard Link die HSE - Ehrungen vornehmen. Er konnte Karin Merkel und Roman Blappert für 40-jährige aktive/passive Mitgliedschaft mit einer Urkunde und der goldenen Vereinsnadel sowie Franz Melischko für 50-jährige aktive Mitgliedschaft und einer Ehren-Urkunde auszeichnen.


v.l. Monika Link (Schriftführerin), Roman Blappert, Franz Melischko, Karin Merkel, und Bernhard Link (Vorsitzender)

Mit dem Stück „Helene Fischer on Tour“ beendete das 1. Orchester den ersten Teil der Weihnachtsfeier.

Nach einer kleinen Pause wurde der weihnachtliche Teil dieses Nachmittags mit „Konzert Fantasie“, „O Tannenbaum“, „Sonata in G-Dur“ und „zu Bethlehem geboren“ von der Akkordeongruppe Steinbrenner eingeleitet.

Bernhard Link teilte den Gästen mit, dass heute am 4. Advent der Nikolaus leider keine Zeit mehr hatte und somit ließ er das Jahr 2015 Revue passieren.
Anschließend bekamen alle Spielerinnen und Spieler im Unterricht, das 1. Orchester, die Verwaltung sowie die Akkordeongruppe Steinbrenner ein Geschenk überreicht.

Der Ausbilder und Dirigent Bernd Steinbrenner sowie seine Frau Margret wurden ebenso mit einem Präsent überrascht.

Auf die Frage von Bernhard Link, ob jemand etwas vortragen möchte, meldeten sich Daniel Schmidt und Elias Hufnagel, sie spielten jeweils ein Musikstück. Erwin Hess las ein Gedicht vor und spielte auf der Mundharmonika noch ein Weihnachtslied.

Mit den Musikstücken „Heinzelmännchens Wachparade“, „Panis Angelikus“ und dem gemeinsamen Lied „Stille Nacht“ ging es im Programm weiter.

Danach bedankte sich Bernhard Link bei dem 1. Orchester, der Akkordeongruppe Steinbrenner, der Gesamtvorstandschaft sowie bei allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit das ganze Jahr über.

Einen ganz besonderen Dank sprach er den Helfern, die am heutigen Nachmittag an der Getränkeausgabe und am Küchenbüffet geholfen hatten, aus und belohnte sie mit einem kleinen Präsent.

Ebenfalls bedankte er sich bei allen Gästen im Saal für ihr Kommen und wünschte eine geruhsame und friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Start für das Jahr 2015.

Bevor die Weihnachtsfeier des Harmonika-Spielring Ettlingen mit dem Musikstück „Weihnachtspastorale“ ausklang, las Monika Link den Gästen die besinnliche Weihnachtsgeschichte „Der Engel der nicht singen wollte“ vor, die jeden zum Nachdenken brachte.

hoch