HSEEttlingen





HARMONIKA-SPIELRING ETTLINGEN e.V.

2004 Weihnachtsfeier

mit Verabschiedung vom Ausbilder- und Dirigentenehepaar Wucknitz

Am 4. Adventsonntag fand die traditionelle Weihnachtsfeier des HSE in der Stadthalle Ettlingen statt. Das 2. Orchester eröffnete mit "Heilige Nacht" unter der Leitung von Peter Wucknitz das weihnachtliche Programm. Bernhard Link - 1. Vorsitzender - begrüßte alle Mitglieder, Freunde und Bekannte des Vereins.
Einen ganz besonderen Willkommensgruß galt:
Dem Ehrenvorsitzenden Fritz Wandres mit Gattin, den Ehrenmitgliedern Hubert Geyer mit Gattin, Klaus Röper mit Gattin und Franz Melischko mit Gattin. Allen zu ehrenden Mitgliedern sowie dem Stadtrat Hans-Peter Kast mit Gattin, Kreisrat Josef Puschmann, dem Leiter des Deutsch-Französischen Stammtisches Gilles Joyon mit Gattin, Frau Siegwarth, sowie Frau Hey von der Kolpingfamilie Ettlingen. Den Bezirksvorsitzenden des Deutschen Harmonika Verband - Bezirk Mittelbaden - Manfred Kappler mit Gattin sowie den neuen Ausbilder und Dirigenten des HSE Herrn Bernd Steinbrenner mit Gattin.

Bettina Knauer vermittelte mit ihrer Weihnachtsgeschichte "Die Gabe der Weisen" einen ganz besonderen nachdenklichen Moment.
St. Nikolaus hatte sich auch wieder angesagt. Nach seinen Beobachtungen gab es Tadel sowie auch viel Lob. Nach den spontanen Vorträgen von Vanessa und Sabrina Roth sowie von Ann-Sophie mit Papa Berno Reiser verteilte St. Nikolaus kleine Geschenke an alle Spielerinnen und Spieler. Die Ausbilderinnen Brigitte Wucknitz und Melanie Röper sowie der Ausbildungsleiter und Dirigent Peter Wucknitz wurden mit einem Präsent überrascht. Danach verabschiedete sich St. Nikolaus und es wurde gemeinsamen das Lied "Alle Jahre wieder" gesungen.
Zwischen den einzelnen Programmpunkten im ersten Teil der Weihnachtsfeier wurden auch noch zusätzliche Einzelvorträge von Spielerinnen, die in der Ausbildung bei Melanie Röper sind, vorgetragen.
Nach einer kleinen Umbauphase nahm das 1. Orchester auf der Bühne Platz und eröffnete den zweiten Teil dieses Nachmittages mit der Petersburger Schlittenfahrt. Die Besucher wurden weiter mit James Bond, Elvis Forever, Walzer Nr. 2, Can you feel the Love tonight - gesanglich begleitet von Berno Reiser - sowie Thank you for the Music unterhalten.

Dazwischen fanden die Vereins- sowie die Verbandsehrung des DHV statt.
Bernhard Link konnte für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Herr und Frau Wucknitz, Marion Roth und Thomas Jäger mit einer Urkunde und der "Silbernen Vereinsnadel" sowie für 40-jährige Vereinszugehörigkeit Franz Melischko mit einer Urkunde und der "Goldenen Vereinsnadel" ehren.

Manfred Kappler - Bezirksvorsitzender des Deutschen Harmonika Verbandes - Bezirk Mittelbaden - ehrte für 15-jähriges musikalisches Engagement Bettina Knauer mit einer Urkunde und der "Ehrennadel in Silber", für 25-jähriges musikalisches Engagement Marion Roth mit einer Urkunde und der "Ehrennadel in Gold" und für 40-jähriges musikalisches Engagement Franz Melischko mit einer Urkunde und der "Verdienstnadel in Silber".

Nach diesen Ehrungen spielte das 1. Orchester zum letzten Mal unter der Leitung von Peter Wucknitz "My Way". Nach diesem Stück fand der offizielle Dirigentenwechsel mit Übergabe des Dirigentenstabes von Herrn Peter Wucknitz an Herrn Bernd Steinbrenner statt.

Danach spielte das 1. Orchester nochmals "My Way" unter der Leitung von Bernd Steinbrenner und Berno Reiser umrahmte, mit einem eigens auf die Dirigenten zugeschnittenen Text, gesanglich dieses Stück. Ehrenvorsitzender Fritz Wandres setzte mit seiner Laudatio für Herrn Peter Wucknitz so manchen Anwesenden in die Vergangenheit zurück.

Bezirksvorsitzender Manfred Kappler ehrte danach das Ehepaar Wucknitz für besondere Leistungen in der Musik. Frau Brigitte Wucknitz für 50-jähriges musikalisches Engagement mit einer Urkunde und der "Verdienstnadel in Gold"
und Herrn Peter Wucknitz mit einer Urkunde und der "Ehrenmedaille in Gold".

Im Anschluss an diese Auszeichnungen bedankte sich auch Bernhard Link im Namen des HSE beim Ehepaar Wucknitz für ihr 35-jähriges Engagement im Verein mit einem Bild von Ettlingen und wünschte ihnen alles Gute.

Am Ende dieser Veranstaltung galt ein herzliches Dankeschön - des 1. Vorsitzenden Bernhard Link - der Gesamtvorstandschaft, den beiden Orchestern sowie der Jugend, den Ausbildern, dem Dirigenten und den Jugendleitern, die bei den Vereinsaktivitäten immer mitgewirkt haben.
Den fleißigen Helfern, die im Hintergrund für den Verein in irgendeiner Weise tätig waren, sowie dem Hausmeister Herrn Bahr für die immer gute Zusammenarbeit, wurde ein besonderer Dank ausgesprochen. Bernhard Link bedankte sich zum Schluss bei allen Gästen im Saal für ihr Kommen und wünschte ihnen ein frohes, gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr - 2005 -. Mit dem Musikstück "Danke schön" unter der Leitung von Herrn Bernd Steinbrenner verabschiedete sich gemeinsam das 2. und 1. Orchester vom Dirigenten Herrn Peter Wucknitz und seiner Gattin sowie von allen Besuchern dieses Adventsnachmittags.

Der Harmonika-Spielring ETTLINGEN e.V. wünscht auch allen treuen "Amtsblatt-Lesern" ein frohes Weichnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr - 2005 -.

hoch