HSEEttlingen





HARMONIKA-SPIELRING ETTLINGEN e.V.

2004 Jugendausflug

Phantasialand

Am Freitag, 09.07.2004 ging es endlich los. Um 15 Uhr fuhren wir mit 40 Personen in Richtung Brühl ins Phantasialand. Nach ca. vier Stunden Fahrzeit kamen wir in Altenahr an der Ahr an, wo sich unsere Unterkunft befand. Doch bis zur Jugendherberge musste man nun noch 10 Minuten zu Fuß durch den Wald gehen. Also marschierten wir mit unserem Gepäck den Weg entlang durch den Niesel-Regen. Endlich angekommen wurden dann schnell die Zimmer verteilt und im Anschluss daran gab es ein schmackhaftes Abendessen. Nun hatte jeder Zeit, das zu tun, worauf er Lust hatte. Einige spielten Gesellschaftsspiele, andere Tischtennis.
Am nächsten Morgen hieß es dann früh aufstehen, um viel vom Phantasialand erleben zu können. Um 8 Uhr gab es schon Frühstück und danach fuhren wir auch gleich mit dem Bus los. In Brühl angekommen, teilten sich alle in kleine Gruppen auf, in denen man den Tag im Park verbringen wollte. Dort gab es dann auch gleich zu Anfang viele prachtvolle chinesische Gebäude zu bestaunen. Aber auch an Fahrgeschäften mangelte es nicht. Da war für jeden Geschmack was dabei. Mit der Bahn konnte man beispielsweise durch den ganzen Park fahren und sich einen Überblick verschaffen. Beim "River Quest" wurde man durch einen Flusslauf mit vielen Strömungen getrieben. Es gab aber auch noch rasantere Attraktionen wie beispielsweise einen von außen eher harmlos aussehenden Burgturm, der sich als Free-Fall-Tower entpuppte, oder einen Flugsimulator, bei dem man die Weiten des Weltalls entdecken konnte. Nach diesem aufregenden und ereignisreichen Tag trafen wir uns dann abends im Bus, um wieder zu unserem Nachtquartier zurückzufahren, wo schon das Abendessen auf uns wartete. Nach einem geselligen Abend, fiel dann doch der eine oder andere müde ins Bett.
Auch der Sonntag begann schon um 8.30 Uhr mit dem Frühstück. Dann ging es mit dem Bus nach Koblenz, wo wir zur Burg Ehrenbreitstein fuhren. Dort machten wir dann eine Festungsbesichtigung, bei der man eine wunderschöne Aussicht über ganz Koblenz genießen konnte. Nun ging es weiter in die Innenstadt zum Pizza Hut, wo sich jeder für die anschließende Heimfahrt stärken konnte. Um 15 Uhr traten wir dann die Rückreise an und sind gegen 18 Uhr zufrieden aber müde am Proberaum angekommen.
An dieser Stelle möchte sich noch die Vereinsverwaltung und die Jugendleiter bei allen Mitreisenden bedanken für den immer reibungslosen Ablauf an diesem Wochenende.

hoch