HSEEttlingen





HARMONIKA-SPIELRING ETTLINGEN e.V.

2002 Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier des HSE fand am 3. Advent in der gut besuchten Stadthalle Ettlingen statt. Das weihnachtliche Programm eröffnete das 2. Orchester unter der Leitung von Peter Wucknitz. Das 2. Orchester wurde zum ersten Mal von Spielerinnen und Spieler, die sich noch in der Ausbildung befinden, unterstützt. 1. Vorsitzender Bernhard Link begrüßte alle Mitglieder, Freunde und Bekannte des Vereins. Einen ganz besonderen Willkommensgruß galt: Dem Ehrenvorsitzenden Fritz Wandres mit Gattin, den Ehrenmitgliedern Josef Link und Hubert Geyer mit Gattin, allen zu ehrenden Mitgliedern, Frau Rita Siegwarth, Kreisrat Josef Puschmann und den Stadträten Hans-Peter Kast mit Gattin und Markus Fritsch. Da auch nicht nur Vereinsehrungen, sondern auch Verbandsehrungen anstanden, konnte der 1. Vorsizende, den Bezirksvorsitzenden vom Deutschen Harmonika Verband - Bezirk Mittelbaden -, Manfred Kappler mit Gattin und dessen Stellvertreter Rudi Mess mit Gattin recht herzlich begrüßen.

Die Weihnachtsgeschichte von Bettina Knauer war wie immer sehr gut ausgesucht und vorgetragen. Von St. Nikolaus erfuhr man so manche Ereignisse des Zuende gehenden Jahres und selbstverständlich hatte er auch kleine Geschenke für alle Spielerinnen und Spieler dabei. Für die geleistete Arbeit konnte St. Nikolaus, den Ausbilderinnen Brigitte Wucknitz und Melanie Röper sowie dem Ausbildungsleiter und Dirigenten Peter Wucknitz, ein Präsent überreichen.
Nach einer kleinen Pause setzte das 1. Orchester unter der Leitung von Peter Wucknitz den zweiten Teil des Nachmittags fort. Dazwischen wurden die anstehenden Vereins- und Verbands-Ehrungen durchgeführt.
Bernhard Link konnte für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Michaela Gleißle, Annette Wandres, Sabine Waldeck, Hubert Heck, Franz Koller und Manfred Mergl mit einer Urkunde und der "Silbernen Vereinsnadel" sowie für 40-jährige Vereinszugehörigkeit Herrmann Braun, Klaus Röper und Jürgen Weinstein mit einer Urkunde und der "Goldenen Vereinsnadel" ehren. Klaus Röper, der aufgrund der Satzung des HSE 40-Jahre aktives Musizieren im Verein erfüllt hat, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Für 50-jährige Mitgliedschaft konnte Hubert Geyer und Heinz Jäger mit einer Ehren-Urkunde ausgezeichnet werden. Manfred Kappler übernahm die Ehrungen des Deutschen Harmonika Verbandes und konnte für 15-jähriges musikalisches Engagement, Silke Unser, Sabine Weber und Kathrin Lieser mit einer Urkunde und der "Silbernen Verbandsnadel", für 25-jähriges musikalisches Engagement, Manfred Mergl mit einer Urkunde und der "Goldenen Verbandsnadel", für 40-jähriges musikalisches Engagement, Klaus Röper mit einer Urkunde und der "Verdienstnadel in Silber" und für 50-jähriges musikalisches Engagement, Rolf Weißmann mit einer Urkunde und der "Verdienstnadel in Gold" ehren.

.
Die Show-Tanzgruppe des ECV verwandelte die Stadthalle mit ihrer Tanzeinlage "Der Klabautermann" in richtige Seemannsstimmung.
Bevor das HSE-Ensemble den musikalischen Schlusspunkt dieser Weihnachtfeier setzte, bedankte sich Bernhard Link recht herzlich bei den beiden Orchestern sowie bei der Jugend, den Ausbildern und den Jugendleitern die bei den Vereinsaktivitäten mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank galt den fleißigen Helfern, die im Hintergrund für den Verein in irgend einer Weise tätig waren; sowie dem Hausmeister Herrn Bahr für die immer gute Zusammenarbeit. Bernhard Link berichtete noch, dass das Jahr 2003 im Zeichen der 50 jährigen Partnerschaft zwischen Ettlingen und Epernay steht. Der HSE hat die Spieler des "Club des Accordeonistes Chamenoise" zum Festwochenende am 20.-22.Juni 2003 nach Ettlingen eingeladen. Das 1. Orchester wird dagegen am 25.-26. Oktober 2003 ein Konzert in Epernay geben.

Zum Schluss bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen im Saal für ihr Kommen und wünschte ihnen ein frohes, gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr - 2003 -.

hoch